Springe zum Inhalt


Fehler:Reinigen – How to reset your silent brother.

Fehler:Reinigen. Ich wusste1, irgendwann würde dieser Tag kommen, schließlich muss die abgesaugte, “weggereinigte” Tinte ja irgendwo gelagert werden. Fehker:Reinigen. “Waste-Ink”-Tank und wie er sonst noch so heißt, Gerüchten zu Folge ist es ein großes Stück Filz, anderen Gerüchten zu Folge ist es eine kleine Wanne. So oder so: nach vielen Reinigungen und Ausdrucken (Böse Tinte, böse böse Tinte, die Ersparnisse von rund 19€ pro Patrone mit sich brachte, ja, böse böse) ist dieser Tank jetzt voll. Angeblich voll, denn im DCP 115C werkelt eine Zähluhr mit, die Punkte vergibt. Für diese und diese Aktion zählt der Zähler so und so viel hoch, wer weiß wie viel, wer weiß wie genau, jetzt zählt nur, dass der Zähler einen Stand erreicht hat, der das Gerät zum Fehler:Reinigen veranlasst.

Soll wohl vor Schäden, Überlaufen und mehr bewahren. Nun. Vielleicht.. wird es doch Zeit für einen Laserdrucker. (Ich glaube, ich eröffne die Kommentare wieder für die wildesten Empfehlungen, Linktipps und mehr) Aber bis dahin gibt es einen total genialen Trick 17. Der Zähler lässt sich resetten, der Drucker besitzt einen Wartungsmodus. Das Geheimnis: Anleitung per Internet suchen, den Zoom ein wenig höher stellen (oder die Kombination gleich auswendig lernen) und ab dafür: Menü, Start s/w/, 4x Pfeil nach oben. Wir befinden uns im Maintenance-Mode. Aber keine Zeit für Verschnaufpausen, das muss schnell gehen, sonst werdet ihr Piepgeräusche zu hören bekommen, die euch um Gnade flehen lassen. So lange Pfeil nach oben drücken, bis eine 8 erscheint. Mit Eingabe bestätigen. So lange Pfeil nach oben drücken, bis eine 0 erscheint und wieder mit Eingabe bestätigen. Jetzt solange die Start s/w Taste drücken, bis ihr das Wörtchen Purge + irgendeine Zahl lesen könnt. Purge bedeutet übersetzt soviel wie Säuberungsaktion und wird wohl für den Zähler stehen.
Jetzt wieder mit der Kombination Pfeil nach Oben und Eingabe folgende Zahlenkombination “einhämmern”: 2, 7, 8, 3. Dann den schönen roten STOP Knopf. Und wieder die Kombination Pfeil nach Oben und Eingabe für 9, 9. Das Ding “rebooted” und.. druckt wieder.
Angeblich soll man diese Watte, die Wanne, was auch immer für 15€ bekommen und irgendwo einbauen lassen können. Nur leider nicht für mich Sünder, denn ich benutzte die böse, kompatible Tinte und sehe es jetzt irgendwie nicht ein, 15€ + wie viel auch immer PLUS 4*20€ für “brave” Tinte auszugeben, damit die das anstandslos annehmen. Ne ne ne.

Übrigens, liebe Leute. Ich bin keine Supporthotline eines namhaften Druckerherstellers, werde euch auch nicht weiter helfen können, wenn oben genannte Beschreibung euch nicht weiterbringt, ich weiß nur, dass sie bei mir funktioniert hat und ich jetzt aufpassen werde, aufpassen muss, dass die Tinte aus dem Tank nicht ausläuft, man sollte sich wohl vor Augen halten, dass ein Zurücksetzen eines Zählers keinen Einfluss auf den Inhalt dieses Tanks hat und der auf kurze oder lange Sicht wohl ausgewechselt werden muss, will man keine Sauerei, keinen beschädigten Drucker oder was da alles passieren kann; so oder so seid ihr selbst dafür verantwortlich, was ihr euch und eurem Drucker da zumutet. Ich wiederhole, ich bin keine Supporthotline und es gibt sehr gute Foren wie z.B. druckerchannel.de!

  1. wegen Neugier, wohin die Tinte eigentlich verschwindet und eingängiger Recherche []

Verwandte Artikel

Abgelegt in Technique.

Tags: , , , , , , , , , .


70 Reaktionen

Es gilt die Netiquette.

  1. juliaL49 sagte

    Aha, es gibt böse und brave Tinte?!?

    Lass dir jedenfalls gesagt sein, dass man solche Tastenkombinationsorgien auch sehr gut mit Laserdruckern veranstalten kann. Das kann sich sogar über Tage hinziehen, da die Anleitungen im Internet und der Drucker evtl. etwas andere Vorstellungen von Zeit und Raum haben.

    In diesem Sinne: ohne Drucker wäre das Leben viel stressfreier!

    Huch: :kuh: :kuh:

  2. Uwe sagte

    Julia, aber klar! Es gibt die “gute”, sehr teure Originaletinte und dann die böse böse kompatible Tinte, die ja nur verklumpt, verdreckt, eintrocknet und Drucker bis zum Wegwurf schädigt, aber eben 19Euro/Patrone billiger daherkommt und ebenso gute Ergebnisse liefert
    Ui, also auch die Laser wollen gedrückt, gestoppt und gepiept werden, das wird ja lustig! Ja, doch, ohne Drucker.. was wäre das Leben mit Handkurbel und manueller Druckwalze doch stressfrei.. :)

    :hehe: :hehe: :hehe: :hehe:

  3. ein brother besitzer sagte

    vielen dank für diese anleitung! damit konnte ich meinen brother dcp 115C problemlos resetten und habe erstmal eine weile ruhe bevor ich mir um austausch oder neukauf gedanken machen muss vielen dank :-)

  4. Skyfly sagte

    hallo UWE,
    ich auch böse Tinte verwenden. und gleiches Problem!!!
    Deinen Tip ausprobiert und siehe da: alles wieder i.o.
    muß sagen: einer der besten Ratschläge die ich je im Internet gelesen habe. Tausend Dank. Hat sicher viel Geld und Ärger gespart. eine Frage noch: wie kommt man an so eine Info?????????
    Thanks a LOTTTTTTTTT :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:
    Sky

  5. Tentomile sagte

    Genial – diese Anleitung und der Erfolg nach dem braven Folgen hat meinen Puls von 180 auf 80 fallen lassen. Finde es super, dass so etwas online steht – sollte man vielleicht auch mal dem Brother-Support senden, ich will gar nicht wissen, wie viele Druckköpfe die schon in der Garantiezeit ausgetauscht haben, weil die ihre eigenen Geräte nicht beherrschen. Meinen verbindlichsten Dank!

  6. Stewan sagte

    Lieber Uwe,
    danke, danke, danke, danke usw.

    Nach Tagen erfolglosen Suchens bin ich auf deine Anleitung gestoßen und kann nun endlich endlich wieder drucken.

    Aber wo ist den jetzt tatsächlich die weggereinigte Tinte hin? Vieleicht hat mein DCP ein Tintenherz!

    Super Tipp!

    Stewan

  7. Uwe sagte

    Stewan, freut mich, no problemo!
    Jep, ein Tintenherz aus Filz (Ich mein zumindest, dass alle Leute sagen, dass es Filz ist), das auf lange Sicht hin irgendwann..hm..tropfen..explodieren.. sich ausweiten wird? Bis in die Unendlichkeit und weiter drucken wäre etwas unvorsichtig, oder man legt ein großes Handtuch drunter ;)

  8. Andreas sagte

    Danke dir uwe. nach der anleitung ist der drucker innerhalb von 2 min wieder abgegangen wie harry.
    gruss

  9. Haribo sagte

    Bei mir klappt es leider nicht. Ich komme über Start s/w und 4xPfeil nach Oben drücken nicht hinaus. Was mach ich verkehrt? Ich muß spätestens am Montag drucken können/wollen….

  10. Julia sagte

    Hallo!
    Ich habe auch das selbe problem, allerdings konnte ich es mit deiner beschriebung nicht lösen. wenn ich bei dem schritt angelangt bin an dem ich die s/w taste so lange drücken soll bis purge kommt, dann erscheint be ir die meldung “gerätefehler 51″ obwohl ich zu anfang auch die fahlermeldung: reinigen hatte. zu dieser fehlermeldung kann ich im internet nichts finden? der rest der lösung funktioniert dann nicht mehr. hast du oder jemand anderes da vielleicht auch eine idee für?
    Danke schon mal! julia

  11. Hans sagte

    Besten Dank

    Hat super geklappt!

  12. Rico sagte

    auf jeden Fall ne tolle Anleitung. Gibt es eine solche auch für die Fehlermeldung: “Drucken”??
    Ein hilfreicher Link würde mir schon reichen.
    besten Dank

  13. Donald sagte

    Nachdem ich jetzt ne Stunde die ganzen Kombinationen durchprobiert habe (hatte das Fenster zwischendurch mal aufgemacht…) hat es endlich funktioniert :-) juhuufallera

    …nun kann ich das Fenster wieder zumachen. ;-)

    Danke für die Reparatur-Anleitung bzw. Rettung des Druckers.

  14. ich sagte

    oh man, er druckt wieder, juhhuuuuuu!!!!!

    danke-danke-danke *g*

    und ähm ja, für alle, bei denen es erst mal nicht klappt, nicht aufgben, ir wart einfach zu lahm…
    war bei mr auch erst so…ne pause einlegen, schok essen, nerven beruhigen u weiter dann!!!
    Irgendwann kriegt man es hin!!!!

  15. Lynn sagte

    Oh my god.
    DANKE! Ich kenne mich technisch überhaupt nicht aus und bin gerade nahezu verzweifelt.
    Da sitzt man vor dem PC, muss einen Berg an Blättern für die Uni ausdrucken und dann … PENG! … Fehlermeldung!

    Alles gegoogle hat nichts geholfen, bis ich den Eintrag hier fand.
    DANKE! Er druckt wieder :D

  16. Caroline sagte

    Vielen Vielen Dank UWE!
    You made my day!
    Hast Du das Tintenherz inzwischen gefunden?
    Ich werde auch mal nachsehen…
    Viele Grüße

  17. Maja sagte

    Du hast mein Drucker gerettet. Vielen Vielen Dank. Trotzdem werd ich die Böse böse Tinte weiter benutzen. :-)

  18. Steffen sagte

    Hallo Lieber Blogschreiber,

    die Anleitung der Reinigung war 1a beschrieben.

    Ich danke für so viel ausführlichkeit

  19. Uwe sagte

    Freut mich, dass es geholfen hat, Steffen!

  20. Thomas sagte

    hast du einen paypal account?
    ich würde gerne deine mühen honorieren.
    vielen dank
    THOMAS

  21. Uwe sagte

    Hi Thomas,

    habe ich: uwe.anlahr at sonnenkinder.org – vielen Dank und freut mich, dass es dir geholfen hat! :)

  22. Thomas sagte

    Ich sag nur geil geil geil geil geil. Seit nun 5 Monaten steht mein DCP 115 rum und jetzt fand ich diese Anleitung und es hat auf anhieb gefunzt. Hast mir den Tag geretet und den kauf eines neuen Druckers erstmal erspart. 100000000000000000 Dank für die Anleitung :)

  23. Manfred sagte

    DANKE DANKE DANKE für die Hilfe!
    dazu nur eine Anmerkung: falls das Brother Gerät ein Ziffernfeld besitzt, muss man die Zahlenkombinationen einfach eintippen und mit OK bzw. Eingabe bestätigen.

  24. kay sagte

    jo, auch ich möchte mich bedanken,ich war schon fast auf dem weg einen neuen drucker zu kaufen, danke danke

  25. jan sagte

    Hallo Uwe, danke für den super blog, nur hat es bei mir nicht geholfen und ich trottel nehm teuere original-tinte. bei mir stand cyan leer – bitte ersetzen. ich neue original-cyan rein- immernoch cyan leer…. ich deiner anleitung gefolgt kam auch gut durch, voller hoffnung …. cyan leer! muß ich den reset mehrmals machen? hat jeman n tip, bei denen s vielleicht ähnlich war. wär echt nett, danke

  26. Stefan sagte

    Hallo Uwe,

    vielen vielen Dank für den tollen Hinweis, nachdem ich jetzt schon den “schei…. Drucker” rauswerfen wollte, habe ich nochmals im Internet recherchiert und deine Anleitung gefunden. Hat zwar etwas gedauert, doch jetzt läuft der Drucker wieder.

  27. Jessica sagte

    Uwe, Du bist der Beste!

  28. Gabriele sagte

    Hallo Uwe, vielen Dank für die tolle beschreibung zum Reseten und Filz wechseln. Wir hatten nach einem Patronenwechsel (natürlich nicht Original) das Problem, das der Drucker einfach die neuen Farben nicht angenommen hat. Er hat immer cyan und magenta weggelassen. Dann haben wir gereinigt, gereinigt ….. und plötzlich Fehler:Drucken. Nichts hat geholfen, bis ich Deine Anleitung gefunden haben. Wir haben den Filz gewechselt ( übrigens das Innenleben einer Damenbinde ist genau das richtige Aufsaugmaterial und lässt sich wunderbar zurechtschneiden) und dann den Zähler nach der Beschreibung auf Null gesetzt und er druckt wieder Superfarben. Danke nochmal.
    An alle anderen. Wenn Ihr ins Maintenance Menü wollt, probiert es mehrmals. Irgendwann klappt es. Macht alles genau wie beschrieben, auch wenn mal Gerätefehler erscheint. Immer weiter machen. Es funktioniert. Nochmals Danke.

  29. Uwe sagte

    Hi Gabriele!
    Gerne doch, auch vielen Dank für deinen Materialtipp! :)

  30. Dirk sagte

    spitzen Anleitung, hat gleich beim ersten Mal geklappt.
    Vielen herzlichen Dank !!

  31. uwe sagte

    Hallo Uwe, Danke für Deine Tipps und nach über 2 Stunden Knöpfe+Pfeil drücken war ich “drin” im Programm und Ratz Fatz war alles erledigt und nun läuft er wieder. Herzlichen Dank dafür. Schließe Dich in meine Nachtgebete mit ein und trinke jedes 2. Bier auf Dich. Lach. Gruss Uwe aus Sbr.

  32. Uwe sagte

    Hallo Namensvetter, gut Ding will ja Weile haben – danke für die Nachtgebete! :)

  33. Wolfram Reinhard sagte

    Wolfi, ein bischen älterer User, sagt ganz einfach Danke Uwe.
    Ich habe Dich durch Zufall gefunden und nach ein paar Fingerübungen hat es auch gepasst.

  34. Uwe sagte

    Freut mich zu hören! :)

  35. Nicole sagte

    Suuuuper, es hat alles sofort funktioniert! Unglaublich! Ich hatte die Fehlermeldung: “Drucker”, da war es wohl auch das Problem mit dem Zähler! Ein ganz dickes Dankeschön!

  36. Novalja sagte

    Super vielen vielen Dank. Das hat geklappt…

  37. Ssurf-Michl sagte

    Hallo Uwe, nachdem ich auch das o.g. Problem mit meinen DCP115C hatte und ich schon bei Media und co. war um mir einen neuen zu kaufen, probierte ich kurz vor dem Gnadenstoß auch deine Tastenkomination aus…und siehe da…habe ihn auch überlisten können. Mir egal ob der nun wieder irgendwann anfängt und meckert oder dann der behälter voll ist… Garantie war eh bgelaufen und original-Pat. sah der nur beim kauf :-).
    Also vielen Dank für deine Hilfestellung..Daaaaaaaanke!!!!

  38. Frank Schäfer sagte

    Hat hervorragend funktioniert. Vielen Dank!
    Frank

  39. Uwe sagte

    Ssurf-Michl, viel Vergnügen mit dem feinen Gerät, hier verrichtet er noch immer klaglos seine Dienste, in meinem Bekanntenkreis weiß ich von sieben weiteren Geräten die ebenfalls laufen und laufen
    Sobald es mal ein Laserdrucker werden sollte – ich glaube meine Marke steht schon fest ;)

  40. MArkus sagte

    Super, das hat wunderbar geklappt.

  41. Michael sagte

    Hervorragend,der Drucker hatte vorher Seiten beschmiert,deine Anleitung um den Wasteinktank zu ersetzen hat mir geholfen, die schmutzigen Schwämme rauszuziehen und durch Wattepads zu ersetzen,was du leider nicht erwähnt hast,das Teil war mit ner Art Plastikfolie versiegelt,die hab ich runtergerissen und durch Tesa am Schluss ersetzt und das mit dem Geheimmenücheat um den Zähler zu löschen hat auch geklappt ich hab zwar mittlerweile nen neuen aber deine Anleitungen haben ihm das Leben gerettet und wenigstens als Kopierer/Zweitdrucker kann er seine Arbeit fortsetzen. Dank Leuten wie dir macht do it yourself Spaß,vielen vielen Dank!

    Grüßle aus dem Schwabenland Michael Z.

  42. Uwe sagte

    Michael, Plastikfolie & versiegelt? Ich muss(te) nachdenken, daran erinnere ich mich gar nicht und auf den Fotos konnte ich auch nichts ausmachen

    Nichtsdestotrotz: schön, dass es geklappt hat! Ich wollte irgendwann mal auf Laser umsteigen aber die unverschämt günstige Tinte und dieser Drucker sind einfach nicht tot zu kriegen und reichen für meine Belange mehr als aus – kein Ende in Sicht… :)

  43. Maceo sagte

    Superbeschreibung, vielen Dank!!!
    OP am offenen Waste-Ink-Tank folgt morgen… :-)

  44. Uwe sagte

    Schön die Tupfer bereithalten! ;)
    Viel Erfolg und Spaß beim „Basteln“

  45. Maceo sagte

    Danke, es hat 1A funktioniert! Ohe Deine Seite hätte ich mich an das Thema wohl gar nicht erst herangetraut.
    Hier habe ich noch bewegte Bilder zur Demontage des Druckers gefunden:

    http://www.youtube.com/watch?v=9DumEPlGj1U

    Uwe: VIELEN DANK!!!
    Und an alle anderen: Nur Mut, es muss nicht sofort ein neuer Drucker sein! :-)

  46. Uwe sagte

    Maceo, sehr sehr schön, freut mich!

    Nö, nicht sofort, auch seit Kauf nicht, alle die ich kenne und den benutzen drucken lustig vor sich hin.. ja, selbst mit der bösen Billigtinte. :)

  47. Anja sagte

    Vielen Dank!!
    Ich kann wieder munter vor mich hin drucken :-)
    Danke! Danke!

  48. Uwe sagte

    Anja, fröhliches Drucken! :)

  49. Heinz-Michael sagte

    Bei meinem PDCP 115 C klappt das leider nicht! Ich habe alles versucht; der Drucker piept nur und im Display steht weiter: Fehler Reinigen!
    Was soll ich also tun??

  50. Bob Hope sagte

    Guten Tag Uwe, hatte bereits im Chip-Forum eine “Anleitung” ausgegraben, mit der allerdings
    bei wörtlichen Umsetzung nur schmerzhafte Finger zurückblieben……Deine Beschreibung ist genial, ausführlich und kaum zu fassen: Der erste (!) Versuch funktionierte unfallfrei, jetzt stimmt die (Druck-)richtung dank deines feinen Einsatzes wieder!

    Kleiner Tip für andere “Tintenleider”: Falls man alleine rum hackeln muß, einmal abschreiben,neben Drucker legen, tief einatmen und ab dafür!

    Nochmals besten Dank

    BOB

  51. Uwe sagte

    Heinz-Michael, hmmmm… ich kenne nur das Problem der Geschwindigkeit, dass man die Kombination nicht schnell genug eintippt – kannst du das ausschließen?

    Bob Hope, schön, dass es geklappt hat! Der Tip mit dem Zettel vor Augen war anfangs bei mir auch Gold wert, immer vom Monitor zum Drucker und wieder zurück schauen frisst wertvolle Sekunden, die der Drucker einem partout nicht gönnen will :)

  52. Günter sagte

    Hurraaaahhhhh…….
    unglaublich……er funzt wieder…
    Bester Tip seit langem und tausend Dank dafür.
    Ich habe die Vorgehensweise/Tastenkombination handschriftlich auf eine DIN A4 geschrieben und dann zügig los gelegt und eingetippt.
    Dies Tip, erhat richtig Zeit , Transport, Kohle, rumm rennen und Nerven gespart.
    so happy :-)
    freu,…. und nochmals tausend Dank

  53. BELLA sagte

    WIE GEILLLL IST DAS DENN!!!!!!!!!!!!!!
    ES FUNZT!!!!!!!
    D A N K E !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  54. Brother DCP-115C sagte

    Sau gut. Warun steht das mit dem Flies niergens!! In der Fehlerbeschreibung steht nur ” Mechanisches Problem”
    Und danke für deinen Beitrag

  55. Sahara sagte

    Hey,

    ich habe heute den ganzen Tag damit vergeudet, diesen verdammten Drucker zu säubern auseinander und wieder zusammen zu bauen.

    Gegen 20 Uhr hatte ich mich schon damit abgefunden, diesen billig Drucker, wütend in die Tonne zu ballern.
    Mit Schmackes, so sauer war ich!
    In einem anderen Forum hatte eine Frau das gleiche Problem und hatte anscheinend deinen Beitrag nicht gelesen. Sie hatte übrigens keine Nerven mehr und hat das Teil weggeschmissen.

    Ich bin dir mehr als da dankbar!!! Es ist unglaublich und jetzt druckt das Teil, als ob nichts gewesen wäre.Ich fühle mich gerade wie ein Steinzeit- Mensch, der denkt, dass du mit deiner Anleitung ein göttliches Wunder vollbracht hast.

    Danke!!!

  56. Uwe sagte

    Sahara, freut mich! Viel Spaß beim weiteren Drucken – und für alle anderen Fälle hier eine Bilderstrecke, wenn man nicht gerade Pech mit Verschleiß oder Montagsmodellen hat würde ich sagen: der druckt noch ne ganze Weile :)

    http://uwe.vg/2010/04/13/broth.....n-bildern/

  57. Larissa sagte

    Ich liebe Dich :D! Danke!!!!!!

  58. Rudi Ahnungslos sagte

    Voll Krass eh, wie machst du das?
    woher hast du das?
    Ich geb’s ja zu, hat erst beim 3-ten mal geklappt, dann war ich echt baff.
    Wollt’ den DCP-115C schon wegschmeissen.
    Viiieeelen Dank !!!

  59. Berni sagte

    Hi!
    Hat bei meinem DCP-350C leider nciht ganz geklappt – aber ich war nah dran. Sollte ich es jemals rausfinden, dann melde ich mich hier.
    Bei der Gelegenheit aber gebe ich mal wieder, was das Handbuch dazu auf der Fehlertabelle schreibt:
    >> Fehler:Reinigen XX
    >> Ein mechanisches Problem am Gerät.
    >> Ziehen Sie den Netzstecker des Gerätes aus der Steckdose, warten Sie einige
    >> Minuten und schließen Sie dann den Netzstecker wieder an.

    ;-) Witzige Kerlchen sind das da bei Brother, oder?

    Abschließend: Feine schreibe legst Du an den Tag. *thumbs up*

  60. Uwe sagte

    Hi Berni,

    hehe, „Handbuch lesen“ ist ja fast so schlimm wie „Vom Kundendienst erklären lassen, dass ein neues Gerät sein muss“ :)

    Bei hstt.net habe ich einen Thread gefunden, der für dich sein müsste

    - Netzstecker ziehen
    - nach 10 Sekunden Menütaste gedrückt halten und dabei Netzstecker einstecken
    - Menütaste weiter gedrückt halten, bis “Maintanance” erscheint
    - Pfeil-nach-oben-Taste drücken, bis die 9 erscheint
    - Pfeil-nach-oben-Taste drücken, bis die 1 erscheint
    - Kurz warten bis da wieder Maintanance steht
    - Pfeil-nach-oben-Taste drücken, bis die 9 erscheint
    - Pfeil-nach-oben-Taste drücken, bis die 9 erscheint (richtig: 2 x)

    (http://www.hstt.net/forum/brot.....t4794.html)

    Jetzt muss man schon den Netzstecker bemühen, zwischen 115C und 350C liegen bestimmt technisch-fortschrittliche Welten, wie der Aufwand zeigt ;)

    Viel Erfolg und danke für den Daumen!

  61. Kerstin sagte

    Hallo Uwe,
    ich danke Dir ganz herzlich! Seit Monaten hatte unser Drucker DCP-115 C den Fehler “Fehler beim Reinigen”. Ich habe mich immer davor gedrückt ihn zur Reparatur zu bringen. An deine Beschreibung hab ich mich erst nicht rangetraut, es sah so kompliziert aus. Heute war der Tag der Tage! Beim ersten mal hat es noch nicht geklappt, denn ich hatte die Beschreibung mit der Kombination falsch verstanden, dachte ich muss Pfeiltaste nach oben und die Eingabe zugleich drücken. Beim 2. Versuch hat es geklappt!!! Einfach genial!!!!
    Ich schreibe mal für alle eine Kurzversion auf:
    - Menü Taste drücken
    - Start s/w drücken
    - 4x Pfeil nach oben drücken
    - Pfeil nach oben drücken bis 8 erscheint
    - Eingabe Taste drücken
    - Pfeil nach oben drücken bis 0 erscheint
    - Eingabe Taste drücken
    - Start s/w drücken bis Purge und irgendeine Zahl erscheint
    - 1 X Pfeil nach oben drücken
    - Eingabe drücken
    - Pfeil nach oben bis 2 erscheint
    - Eingabe
    - Pfeil nach oben bis 7 erscheint
    - Eingabe
    - Pfeil nach oben bis 8 erscheint
    - Eingabe
    - Pfeil nach oben bis 3 erscheint
    - Eingabe
    - roten Stop Knopf drücken
    - 1 X Pfeil nach oben
    - Eingabe
    - Pfeil nach oben bis 9 erscheint
    - Eingabe
    - Pfeil nach oben bis 9 erscheint
    - Eingabe
    UND ALLES IST WIE NEU!!!!!

  62. Uwe sagte

    Kerstin, danke, dass du gleich dazu geschrieben hast, was missverständlich war und natürlich wunderbar, dass er es jetzt wieder tut! :)

  63. Yosef sagte

    Hallo ich haben auch ein DCP-115C bekomme eine fehler meldung fehler:Reinigen siehe das kapitel zur Problemlösung unf Wartungen im Benutzerhandbuch.Und was kann ich machen bei so einem fehler habe alles rausgeschraubt, und weiss nicht mehr weiter habe alles versucht leider ohne erfolg ???

  64. Kerstin sagte

    Ich schreibe mal für alle eine Kurzversion auf:
    - Menü Taste drücken
    - Start s/w drücken
    - 4x Pfeil nach oben drücken
    - Pfeil nach oben drücken bis 8 erscheint
    - Eingabe Taste drücken
    - Pfeil nach oben drücken bis 0 erscheint
    - Eingabe Taste drücken
    - Start s/w drücken bis Purge und irgendeine Zahl erscheint
    - 1 X Pfeil nach oben drücken
    - Eingabe drücken
    - Pfeil nach oben bis 2 erscheint
    - Eingabe
    - Pfeil nach oben bis 7 erscheint
    - Eingabe
    - Pfeil nach oben bis 8 erscheint
    - Eingabe
    - Pfeil nach oben bis 3 erscheint
    - Eingabe
    - roten Stop Knopf drücken
    - 1 X Pfeil nach oben
    - Eingabe
    - Pfeil nach oben bis 9 erscheint
    - Eingabe
    - Pfeil nach oben bis 9 erscheint
    - Eingabe
    UND ALLES IST WIE NEU!!!!!

  65. Luzie sagte

    Super danke für den TIP Kerstin, er läuft wieder und schnurrt wie ein Kätzchen. Hab mir die Anleitung gleich ausgedruckt für’s nächste mal.

  66. Friedemann sagte

    Tausend Dank. Erst den DCP-135C zerlegt, Watte eingelegt und dann die Zahlendrückerei. Jetzt funktioniert er wieder perfekt. Danke für die Anleitung. Man muss sich eben nur trauen.

  67. Bruno Behr sagte

    Suche dringend Erklärung über Reset MFC 215 c.

  68. gerdyonnet sagte

    Danke für sie super anleitung,

    funktioniert wieder tadellos

  69. Ralf sagte

    DAnke…Danke…Danke

    Mein DCP-150c schnurrt wieder wie ein Kätzchen.
    Super Beschreibung , toller Tip.

  70. Carmen sagte

    Hat mit der Anleitung oben super geklappt bei meinem Brother DCP 115. Kann ich nur empfehlen.

    Vielen Dank dafür.
    :-)



Ein bisschen HMTL ist erlaubt