Springe zum Inhalt


Mit dem Strom, jetzt auch mit Double Opt-in

Ich werde euch vermutlich nichts Neues erzählen, würde ich jetzt hier den xten Beitrag dazu tippen. Wären auch keine neuen Erkenntnisse und die Reaktion wäre auch nur irgendwo zwischen Unverständnis, Unverhältnismäßigkeit und Verzweiflung angesiedelt. Aber so ein bisschen Informationspolitik, was das laufende System hier anbelangt, kann dann doch nicht verkehrt sein, ansonsten..jetzt den Stecker ziehen.

Aber, wo man doch so schön darauf achtet, bloß keine Rechte Dritter zu verletzen.. soll man dann wegen einem komfortablen Angebot für die Stammleser und Besucher ins offene und frisch geschliffene Messer laufen? Ich glaube nicht, Tim.
Die Infogurke hat das allseits bekannte Problemplugin erweitert und dies vollzieht jetzt das Procedere nach dem Double Opt-In Verfahren. Damit dürfte man für die deutsche Rechtslage gewappnet sein, es sei denn, dass geistige Umnachtung um sich greift und auch schon diese E-Mails als “unerwünscht” einzustufen sind. In einer fernen und düsteren Zukunft macht der Blogbetreiber Hausbesuche, um sich eine schriftliche Genehmigung für die Auslieferung des Abonnements einzuholen. Fragt sich nur, wie das dann mit dem ungewollten Werben an der Haustür aussieht.

PS: Für Benutzer von Php 4 (ihr werdet es merken, wenn eine Fehlermeldung nach dem Kommentieren erscheint): str_ireplace in str_replace umbenennen, denn erstere Funktion gibt es erst seit Php 5. Scheint auch schon behoben.

Verwandte Artikel

Abgelegt in (B)logisch.

Tags: , , , , , , , .


0 Reaktionen

Es gilt die Netiquette.



Ein bisschen HMTL ist erlaubt